e-Bike Pflege leicht gemacht: 7 Pflegetipps für Ihr elektro Velo

 

e Bike Pflege

 

 

Mit der richtigen Elektrovelo Pflege sorgen Sie vor,

dass Akku, Motor, Rahmen und Zubehör Ihres faltbaren

e-Bikes immer gut in Schuss sind. Was bei der e-Bike

Pflege und insbesondere bei der e-Bike Motor Pflege

und der e-Bike Akku Pflege zu beachten ist, erfahren

Sie in diesem Beitrag.

 

 

1. E-Bike richtig pflegen: Rahmen und Felgen reinigen

Regelmässiges e-Bike Reinigen  ist fester Bestandteil der e-Bike Pflege. Bevor Sie mit der e-Bike Reinigung beginnen, entfernen Sie wenn möglich den Akku sowie nicht fest installierte Displays.

Generell gilt: Arbeiten Sie sich von oben nach unten. Starten Sie mit dem Reinigen des Lenkers und Rahmens. Anschließend können Sie mit den Laufrädern weitermachen. Zum Schluss ist der Antrieb mit Schaltung und Kette an der Reihe, da sich dort der hartnäckigste Schmutz sammelt.

Den Rahmen reinigen Sie mit einem geeigneten Reinigungsmittel. Sanfte Spülmittel oder Seifenwasser sind eine Alternative, spezielle Fahrradreinigungsmittel haben aber den Vorteil, dass sie sich bei der e-Bike Pflege gezielt aufsprühen lassen.

Nach einer kurzen Einwirkzeit bürsten Sie sanft den Rahmen und nehmen mit einem feuchten (nicht tropfenden) Lappen die Schmutzpartikel auf. Poliert wird mit einem weichen Tuch – mit dem Sie auch die Akku-Aufnahme trocknen, sollte etwas Wasser hineingelaufen sein.

Felgen und Speichen schliesslich können Sie bei der Elektrofahrrad Pflege mit Feuchttüchern reinigen – arbeiten Sie dabei von innen nach aussen, um Schmutzpartikel nicht in Richtung Nabe zu drücken. Prüfen Sie dabei, ob Felgen und Speichen Beschädigungen aufweisen.

 

2. Läuft wie geschmiert: Antrieb reinigen und ölen

Für die Reinigung der Ritzel nehmen Sie sich am besten einen alten Lappen (wenn nötig mit etwas Lösungsmittel) und falten ihn so zusammen, dass er zwischen die einzelnen Zahnräder passt, aber schon etwas zusammengedrückt wird. So kann können Sie die Rückstände zwischen den Ritzeln einfach entfernen.

Auch die Kette wird bei der e-Bike Pflege inspiziert und mit einem Lappen oder noch besser mit einer Bürste von starken Verunreinigungen gesäubert. Anschliessend tragen Sie ein paar Tropfen Öl im mittleren Bereich auf und lassen die Kette dann gemächlich rotieren. Währenddessen geben Sie weiterhin tropfenweise Öl auf die Kettenglieder.

Dasselbe gilt für die Kettenblätter und Röllchen. Hier lässt Schmutz auch recht einfach mit einem spitzen Gegenstand zum Beispiel einer Nadel entfernen.

 

3. Gute Fahrt mit sicheren Bremsen

Ein e-Bike richtig zu pflegen, bedeutet auch, die Bremsbeläge oder Bremsklötze zu reinigen und gegebenenfalls auszutauschen. Bei Scheibenbremsen sollten die Beläge mindestens einen Millimeter dick sein, ausserdem nicht schief abgeschliffen. Sitzt die Halterung des Bremshebels noch fest und sicher an der gewünschten Position?

Tipp: Bemerken Sie ein Geräusch (Kratzen, Quietschen, Schnarren) oder eine Unregelmässigkeit an der Bremse, suchen Sie nach der Ursache, auch wenn die letzte Inspektion nur wenige Tage zurückliegt. Sind die Bremsbeläge nicht einsehbar, bauen Sie diese aus. Können Sie das Problem nicht selbstständig beheben, kontaktieren Sie umgehend unseren e Bike Service.

 

4. Ein praller Reifen rollt besser

Damit das Rad angenehm rollt, muss der Luftdruck im Rahmen der e-Bike Pflege angepasst werden. Ein Kombigerät aus Manometer und Luftpumpe erleichtert es, denn Luftdruck zu prüfen und Luft abzulassen oder aufzupumpen.

Einen Hinweis auf den angemessenen Luftdruck finden Sie auf der Mantelaussenseite. Als Faustregel gilt zudem: Auf ebenen/asphaltierten Wegen darf der Reifen gern prall gefüllt sein, auf unebenen oder nicht asphaltieren Wegen fährt es sich angenehmer und sicherer, wenn der Reifen weniger prall gefüllt ist.

 

5. Da bleibt keine Schraube locker: justieren und checken wie ein Profi

Das Rad ist blitzblank, die Kette läuft einwandfrei und der Reifendruck stimmt auch? Dann überprüfen Sie zu guter Letzt noch

  • alle Schraubverbindungen;
  • die Gangschaltung und besonders den Abstand zwischen Umwerfer und Kette;
  • die Lenkung inklusive Steuersatz (darf nicht hakeln, aber auch kein Spiel aufweisen);
  • die Schnellspanner und, sofern vorhanden,
  • den Klappmechanismus und die Verschlüsse eines Faltrades.

 

6. e-Bike Motor Pflege und e-Bike Akku Pflege

Um den für Mittelmotoren typischen Kettenverschleiss brauchen sich Nutzer eines Velos von eflizzer keine Sorgen zu machen, da alle unsere e-Bikes mit Nabenmotoren ausgestattet sind. Eine intensive e-Bike Motor Pflege ist für diese bürstenlosen Nabenmotoren nicht erforderlich. Sollte sich der Motor dennoch einmal durch ungewöhnliche Geräusche bemerkbar machen, lassen Sie am besten unseren professionellen e-Bike Service das Problem beheben. Da die Motoren eine hohe Fahrtgeschwindigkeit ermöglichen, sollten Sie zudem regelmässig Bremsen und Reifenprofile auf Verschleisserscheinungen überprüfen.

 

7. Ein Platz an der Sonne? Für Ihren e-Bike Akku besser nicht!

Den e-Bike Akku reinigen Sie am e-Bike mit einem feuchten, tropffreien Tuch. Sind die Kontakte beschädigt suchen Sie bitte einen e Bike Service auf. Zur e-Bike Akku Pflege gehört es zudem, dass Sie den Akku regelmässig aufladen – auch und gerade dann, wenn er noch nicht vollständig entleert ist.

Der Standort Ihres e-Bikes beziehungsweise der Aufbewahrungsort des Akkus entscheidet wesentlich über dessen Lebensdauer. Was bedeutet, dass

  • die Umgebungstemperatur minimal 0° und maximal 40° betragen darf. Das Optimum für die Lagerung liegt bei 10° bis 15°.
  • der Akku zum Überwintern noch eine Kapazität von 40 % bis 60 % aufweisen sollte und gut geschützt gelagert werden muss.
  • der Akku ein Kellerkind ist, das kein direktes Sonnenlicht verträgt.

Um die Reichweite zu erhöhen, kann ein zweiter Akku angeschafft werden. Führen Sie zudem immer ein vom Hersteller empfohlenes Ladegerät mit sich.

 

Keine vergebliche Liebesmüh: professionelle Wartung und Service bei eflizzer

Mit technischem Sachverstand und zwei flinken Händen lässt sich am e-Bike vieles selbst warten und pflegen. Gehen Sie dabei sanft und liebevoll vor – heftiges Ruckeln am Akku oder den Einsatz von Dampfstrahlern und aggressiven Reinigungsmitteln wird Ihr e-Bike Ihnen nicht lange durchgehen lassen.

Denken Sie zudem daran: Trotz aller Liebe und Sorgfalt durch seine/n Besitzer/in braucht auch ein e-Bike gelegentlich etwas Abwechslung, sprich einen professionellen Service. Gern bieten wir Ihnen einen Servicetermin für Ihr Velo an – kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail unter [email protected]